Spendenlauf-News

OZ - 350 Sportler traten f?r den guten Zweck an

350 Sportler traten f?r den guten Zweck an

Bei den Frauen siegte Ossiloop-Gewinnerin Eva Brinkmann ?ber zehn Kilometer.

von karsten gleich

LOGABIRUM - Gesundheit ist das h?chste Gut, das Menschen besitzen. Viel zu wenige sind sich dessen bewusst und gehen tagt?glich leichtfertig damit um. F?r L?ufer ist ein gesunder Lebensstil meist eine Selbstverst?ndlichkeit. Dass es auch einen Marathonl?ufer mal aus der Bahn werfen kann, belegt die Geschichte von Manfred Boldt. ?bergewichtig kam der Heseler vor 20 Jahren zum Ossiloop, schloss in Rekordzeit nach einem Jahr in die Liga der Marathonl?ufer auf, nahm ein paar Jahre sp?ter sogar an 100-Kilometer-L?ufen teil ? bis der Krebs kam. Aber auch den besiegte er mit seinem sportlichen Kampfgeist. Nach "seinem schwersten Marathon", dem gegen die Krankheit, entschloss er sich, anderen Menschen zu helfen und gr?ndete den Logabirumer Spenden-Lauf, mit dem der "Verein zur F?rderung der onkologischen Palliativ-Versorgung" gef?rdert wird.

Am Sonnabend lud er zum dritten Spendenlauf ein. Rund 350 Teilnehmer folgten dem Aufruf und absolvierten die F?nf- oder Zehn-Kilometer-Strecke durch die sch?ne Wallheckenlandschaft. Mehr als 200 Aktive starteten ?ber f?nf Kilometer. Bei den M?nnern gewann Fred Ibeling (LG Ostfriesland) in der Bestzeit von 19:23 Minuten vor Tim Mohrherr (B?nting AG; 19:37) und Christian Redmers (W?scherei Redmers; 20:08). Bei den Frauen kam Mareike Brahms vom gastgebenden Verein Fortuna Logabirum nach 21:46 Minuten als Erste ins Ziel.

Waren es bei den M?nnern und Frauen mehr als 120 Teilnehmer, war die Beteiligung bei den Jugendlichen und Sch?lern mit einem guten Dutzend sehr gering. In der Jugendwertung siegte Janno Meenken (W?scherei Redmers) in 21:11 Minuten. Bei den Sch?lern war Julian de Buhr (Fortuna Logabirum) in 21:59 am schnellsten. Gro? war das Feld der Walker. Mehr als 80 gingen auf die F?nf-Kilometer-Strecke. Als erster Walker kam Gerhard Scholz (SV Brake) nach 32:26 Minuten ins Ziel. Schnellste Frau war Christa Steinjan (Glansdorf; 37:11). Letzte, aber wenigstens genauso gl?cklich wie der Sieger war Silvia Engelmann (Hesel). Sie ?berschritt nach 53:48 Minuten die Ziellinie und zeigte damit, dass es nicht Bestzeiten sein m?ssen, um etwas f?r die Gesundheit zu tun.

Das Feld der fast 100 M?nner beim Zehn-Kilometer-Lauf f?hrte Frank Behrens (SSV Gristede) an. Er kam nach 38:47 Minuten ins Ziel und setzte sich beim finalen Spurt in einem Wimpernschlagfinale gegen den Ostfriesen Hermann Leemhuis (VfL Germania Leer; 38:47) durch. Bei den Frauen gewann Ossiloop-Siegerin Eva Brinkmann (VfL Germania Leer) in 42:07 Minuten vor Frauke Bronn (VfL Germania Leer; 45:05) und Insa Franzen (LG TV Bunde; 46:16).

 

Zurück zur News-Liste

Sponsoren